Nieuwe mineralen

Beste leden,

Deze week heeft Harry een melding van Richard Bayerl gekregen dat er 2 nieuwe mineralen voor de Clara zijn gemeld en beschreven op Mindat.org, het betreft Agardiet-(Y) en Blatoniet.

Liebe Mitglieder,

Diese Woche erhielt Harry eine Benachrichtung von Richard Bayerl, daß zwei neue Mineraliën fúr die Clara auf Mindat.org gemeldet und beschrieben wurden, nämlich Agardite-(Y) und Blatoniet.

 

 

De Verein der Freunde von Mineralien und Bergbau en zijn jubilarissen

Bericht uit de Schwarzwalder Bote van maandag 22 september 2021

Oberwolfach - In diesem Jahr haben die Mineralienfreunde Oberwolfach einen
besonderen Fund gemacht: Das Mineral "Oberwolfachit" ist nach seinem Fundort benannt worden und ganz neu in den Mineralienatlas aufgenommen worden.
Sogar aus den Niederlanden waren die treuen Mineralienfreunde zur
Hauptversammlung in den "Walkenstein" nach Oberwolfach gekommen. Gerhard Niceus, der seinen neuen Mineralienkalender vorstellte, zeigte den Mitgliedern einen Einblick in prächtige Aufnahmen von kleinsten Fundstücken, die er perfekt ins Bild brachte und detailliert beschrieb.
Der soeben in die Liste der Neuentdeckungen aufgenommene "Oberwolfachit" durfte dabei nicht fehlen: Er ist laut Mineralienatlas ein braungelber, tafliger Kristall und in der Grube Clara gefunden worden, so hat er auch seinen Namen verliehen bekommen.

Eigentlich wären allerdings 57 treue Jubiläumsmitglieder zu ehren gewesen, nun konnte immerhin eine kleine Gruppe von ihnen sozusagen stellvertretend für all die treuen Mitglieder für 25- beziehungsweise 35-jährige Mitgliedschaft Urkunde und Weinpräsent entgegennehmen.
Vorsitzender Rolf Schütt freute sich über die Anwesenheit von Harry Marsmann aus den Niederlanden, Herbert Matthes aus Dunningen, Fritz Wöhrle aus Tennenbronn,
Joachim Hörth aus Bühl und dem vormaligen Vorsitzenden Franz Hahn, die 25 und 30 Jahre dem Verein die Treue halten.
Außerhalb der gewöhnlichen Wahlrhythmus-Periode wurde Rolf Reeck zum
Schriftführer wiedergewählt.
Trotz der Einschränkungen durch Corona war der Vorstand rege tätig und sehr oft ist in dieser Zeit auch Vorsitzender Rolf Schütt von Bad Urach nach Oberwolfach gekommen. Für die Pflege dieses regen Kontaktes dankte Ehrenmitglied Werner Günter, der noch immer regelmäßig für das MiMa im Einsatz ist, ausdrücklich.
Rolf Schütt blickte zurück auf den Erwerb mehrerer Sammlungen und die für den Verein mit seinen aktuell 273 Mitgliedern wirtschaftlich wichtigen Weiterverkäufe, für die vor Ort viele Helfer im dauernden Einsatz sind.
Ausführlich wurde die von Rolf Schütt als notwendig erachtete Erhöhung des
Mitgliedsbeitrags erörtert. Allgemein wurde die Notwendigkeit anerkannt und folglich eine Erhöhung des Jahresbeitrags um neun Euro in allen  Mitgliedssparten beschlossen. Zwischendurch war sogar von einer Verdoppelung die Rede, die auch einige der anwesenden Mitglieder in Anbetracht von 28 Jahren Stabilität mitgetragen hätten.
Seitens der Jugendgruppe, in der sich eine Interessensgruppe von ca. dreißig
Jugendlichen zusammenfindet, berichtete der Leiter, Tim Schmider aus Schiltach, über einen Besuch auf der Mineralienhalde. Er hofft auf nun wieder mehr Aktivitäten zur weiteren Belebung der Jugendarbeit.
Großen Beifall erhielt Harry Marsman für den Bericht der im eigenen "Unterverein" organisierten Gruppe der niederländischen Mitglieder. Auch ihre Zusammenarbeit musste durch Corona leider längere Zeit pausieren.
Der "Verein der Freunde von Mineralien und Bergbau Oberwolfach" wurde 1986 von Sammlern aus der Umgebung von Oberwolfach gegründet, nachdem diese eine große Ausstellung von ihren Funden in der Sporthalle der Gemeinde Oberwolfach organisiert hatten. Der Wunsch war es von Anfang an, eine dauerhafte Ausstellungsmöglichkeit für die Mineralien der Grube Clara zu schaffen.

BERICHTEN - marsman

Vereinsjubilare der Mineralienfreunde mit dem Vorsitzenden Rolf Schütt  (links), daneben von links: Herbert Mattes, Harry Marsman, Franz Hahn, Fritz
Wöhrle und Joachim Hörth Foto: Haas

Nieuwe mineralen met foto’s en informatie door Richard Bayerl

Richard Bayerl heeft de onderstaande nieuwe mineralen gerangschikt vanaf 2019 en Gerard heeft informatie over nog te beschrijven nieuwe mineralen.

 

Weitere neue Mineralien der Grube Clara seit 2019:

 

Bottalackit: https://www.mindat.org/locentry-1432832.html

Jamesonit: https://www.mindat.org/locentry-1437375.html

Johnbaumit: https://www.mindat.org/locentry-1431519.html

Laurelit: https://www.mindat.org/locentry-1431094.html

Natrodufrenit: https://www.mindat.org/locentry-1441703.html

Plumboagardit: https://www.mindat.org/locentry-1438111.html

Reichenbachit: https://www.mindat.org/locentry-1438111.html

Roxbyit: https://www.mindat.org/locentry-1438974.html

Rutherfordin: https://www.mindat.org/locentry-1437373.htm

Sidpietersit: https://www.mindat.org/locentry-1428467.html

Strelkinit: https://www.mindat.org/locentry-1317977.html

Tangdanit: https://www.mindat.org/locentry-1437374.html

Unnamed (Arseniosiderite-related mineral): https://www.mindat.org/locentry-1438975.html

 

Weitere interessante Mineralien, welche mit Fotos erstmalig dokumentiert worden sind:

 

Semseyit: https://www.mindat.org/gallery.php?loc=1782&min=3616

Cattierit: https://www.mindat.org/gallery.php?loc=1782&min=920

 

Beim Reichenbachit ist der richtige Link:

https://www.mindat.org/locentry-1436633.html

Und Botallackit wird so richtig geschrieben und nicht mit 2 t’s und einem l.

Nieuw mineraal gevonden op de Halde.

Beste leden,

Door de vondst van een nieuw mineraal in mei 2020, gedaan door Jurgen Ingendahl, is de lijst van Clara mineralen weer wat langer geworden.

Het is waarschijnlijk de 2e keer dat dit mineraal op de halde is gevonden.

Het nieuwe mineraal betreft CATTIERIET.


Liebe Mitglieder,

Durch die Entdeckung eines neuen Minerals im Mai 2020 durch Jürgen Ingendahl ist die Liste der Clara-Minerale etwas länger geworden.

Es ist wahrscheinlich das zweite Mal, dass dieses Mineral auf der Halde gefunden wurde.

Das neue Mineral ist CATTIERIET.

Cattieriet - TEKST-1Cattieriet - TEKST-2

Cattieriet - Cattieriet-op-Scheeliet-

 

“Cattierit auf Scheelit, kleine silbrig glänzende oktaedrische Kristalle “überzuckern” einen Scheelit in einer Quarzdruse, Grube Clara, Wolfach, Baden- Württemberg, analysiert durch das Materialkundelabor des DBM, Bochum, Fund am 26.5.2020, Bildbreite 2,4mm, Foto Mathias Reinhardt”

CLARA IN CORONA – TIJD

Op het moment dat ik de mogelijkheid zag om naar de Clara te gaan, heb ik de reserveringen voor de Halde en de vakantiewoning gedaan. Daarna heb ik met mijn zoekmaatje Hans van Barneveld de situatie afgetast, zodat wij met gezonde gedachten in ieder geval de reis konden maken.

Lees HIER meer over ervaringen...belevenissen van het zoeken in corona - - tijd op de Halde.

DANKE

Van: Hans- Jörg Kovac
Onderwerp: Danke

Hallo Harri,

Eure Unterstützung durch die großzügige Spende hat uns sehr überrascht, ich war wirklich sprachlos und wir haben uns sehr darüber gefreut.

Nun geht die jetzige Saison dem Ende entgegen und trotz der sehr schwierigen Bedingungen sind wir mit einem blauen Auge davongekommen.

Wir hoffen, dass Ihr alle von der Epidemie verschont bleibt und wir uns nächstes Jahr gesund wiedersehen.

Bitte gib unseren Dank an alle Vereinsmitglieder weiter.

Liebe Grüße auch von Kordula.

Mit herzlichem Gruß

Hans- Jörg Kovac

HALDE WEER OPEN

Bericht van Jörg Geißler

Liebe Freundinnen und Freunde der Clara-Mineralien,

falls Ihr es noch nicht selbst auf der Website der Sammlerhalde gelesen habt, möchte ich Euch kurz darüber informieren, dass die Halde ab morgen, 07.10., wieder geöffnet ist.

Bei einem Treffen der Bürgermeister mit dem Landrat gestern wurde aufgrund der nachlassenden Corona-Fallzahlen beschlossen, zum status quo ante zurückzukehren, also die weitergreifenden Maßnahmen wieder auf die "normalen" Corona-Bestimmungen zurückzunehmen.

Ich freue mich für Kordula und Hansjörg Kovac und wünsche allen, die in den kommenden knapp vier Wochen noch die Gelegenheit haben, nach Wolfach zu kommen, guten Erfolg beim Sammeln und freue mich auf Eure Berichte.

Jörg

BELANGRIJK CORONA BERICHT

 

Letzte Neuigkeit:

Corona- Einschränkungen
Wegen eines kurzfristig bekannt gewordenen CORONA- Verdachtsfalles unter unseren Mitarbeitern ist der Betrieb bis auf Weiteres geschlossen. Die „Große Halde“ an diesem Wochenende fällt leider aus. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Der Betrieb darf nur unter strengen Auflagen durchgeführt werden, auch die Anzahl der gleichzeitig auf dem Gelände  befindlichen Personen ist beschränkt

Opening grote Halde

Öffnung der Großen Halde

Liebe Clara-Freund/innen,

eine Nachricht von Hans-Jörg Kovac, die ich euch gerne weitergebe:

Die noch vor uns liegenden Termine der Großen Halde sind von der Stadt - unter den üblichen Corona-Regeln - genehmigt.

Außerdem gibt es einen Ersatztermin für den ausgefallenen Termin im April,

nämlich am Wochenende 04./05. Juli.

Die Anmeldungen sind ab sofort möglich über den Terminkalender der Mineralienhalde unter https://mineralienhalde.com/.

Herzliche Grüße an Euch alle

Jörg

In Memoriam Wim Wijshoff 1937 – 2020

 

WimWIJSMAN - P1160569-1

 

Toen ik vorige maand deze foto maakte was ik mij er niet van bewust dat dit wel eens de laatste foto van Wim zou kunnen zijn. Natuurlijk, hij was tenslotte al 82 jaar oud. Maar als hij bij zijn ‘steentjes’ kwam veranderde hij voor onze ogen in een jonge en zeer enthousiaste man. Dan kwam het kleine jongetje weer in hem naar boven die vol geestdrift zijn nieuwste vondsten aan je liet zien.Dat was Wim, de man waarmee wij vele reizen in binnen- en buitenland ondernamen op jacht naar de verborgen schatten van het Rijk der Mineralen.

Vooral Griekenland, Frankrijk en Duitsland werden door hem en zijn geliefde Mieke vele tientallen malen bezocht.

Maar Wim was ook de man met enorme kwaliteiten als bestuurder en fondsenwerver voor onze afdeling GEA-Zuidoost Nederland. Dankzij zijn onvermoeide inzet beleefde onze afdeling vele prachtige en financieel veilige jaren. Hij kwam pas in 1995 bij onze afdeling nadat een van onze GEA leden hem op zijn werk tegen het lijf liep. Wim liet Hub vol enthousiasme zijn laatste vondst zien van de Juchem, waarop Hub hem toevoegde dat hij beter kon ophouden met het verzamelen van die grote stenen en maar eens moest komen kijken naar onze micromountgroep. Dat betekende voor Wim een volledige ommezwaai en hij veranderde in een echte micromounter die in 25 jaar tijd een enorme verzameling bij elkaar wist te werken.

Daarnaast vormde hij samen met onze erevoorzitter Frits Doornekamp een onverslaanbaar technisch duo. Menigmaal werden wij aangenaam verrast door hun nieuwe technische creaties waarvan wij allemaal volop profijt trokken. Vooral het aanmoedigen van de mineralenfotografie en het maken van allerlei hulpmiddelen voor het uitvoeren van onze hobby lag hen na aan het hart.

Wim reisde ieder jaar met een aantal clubleden graag af naar de Micromount Ruilbeurs van de Quattre-M in Montigny-le-Tilleul. Daarnaast was hij ook de persoon die onze eigen IRMM weer nieuw leven wist in te blazen.

Enkele jaren geleden werd hij ook lid van de Kring Zwarte Woud Mineralen, waar hij weer veel oude vrienden tegen het lijf liep. Het was voor hem iedere keer weer een feest als wij weer bij elkaar kwamen in De Bilt.

Ik zou boeken vol kunnen schrijven over alle avonturen die hij met ons samen beleefd heeft.

Maar als het eropaan kwam was Wim een man die niet van veel poespas hield. En dat getuigt ook van zijn grote en liefdevolle persoonlijkheid. Hij stond altijd voor ons klaar, kon heel goed luisteren als je ergens mee omhoog zat en gaf altijd adviezen waar je mee vooruit kon.

Dat hij er nu niet meer is zal ons nog wel eens verdriet doen. Maar daar staat tegenover dat wij zoveel mooie dingen met hem mochten beleven. Dat is een schat waarvan wij voor altijd zullen kunnen genieten.

Wij wensen Mieke en de familie veel steun toe voor de komende moeilijke periode. Maar we zullen Wim voor eeuwig in ons hart meedragen.

 

Dag Wim…en dank voor alles.

 

Namens de GEA-kring Zuidoost Nederland,

Jacques Feijen

Secretaris

error: Content is protected !!